Begleitete Minderjährige

Praxisrelevante Informationen im Portal des BumF

Kinder und Jugendliche, die mit ihren Eltern nach Deutschland fliehen, benötigen Schutz und Unterstützung. Sie sind verschiedenen Gefährdungen ausgesetzt, ganz besondere wenn sie in Gemeinschaftsunterkünften ohne Privatsphäre leben. Während des Asylverfahrens sind sie, wie ihre Eltern, von Diskriminierungen betroffen: Etwa durch eine eingeschränkte Gesundheitsversorgung, geringere Leistungen oder durch Benachteiligung bei Bildungszugang und -förderung.

Der Zugang zur Kinder- und Jugendhilfe besteht jedoch uneingeschränkt und unabhängig vom Aufenthaltstitel für alle Kinder und Jugendliche. Die Kinder- und Jugendhilfe muss die Minderjährigen nicht nur vor Gefahren schützen, sondern sie bei Bedarf durch Angebote und Leistungen in ihrer Entwicklung unterstützen. Dies ist eine Chance, die genutzt werden kann.

Hierzu hat der BumF e.V. praxisrelevante Informationen zusammengestellt: https://b-umf.de/p/begleitete-minderjaehrige/

Zurück